Planst du eine Rundreise durch Mexiko und überlegst an welchen Orten du unbedingt einen Halt machen solltest? Ich empfehle dir Cancún Mexiko.

Cancún gehört, auch wenn nicht auf Platz 1, zu den Highlights meiner Mexiko Rundreise. Die Platzierung fällt aufgrund des Massentourismus etwas schlechter aus. Ich bin zwar ein Fan von Naturtourismus und gehöre zu den Menschen, die Touristenfallen gerne vermeiden, aber Cancún hat auch mich irgendwie überzeugt.

Cancún Mexiko

Cancún liegt am Nordostzipfel der mexikanischen Halbinsel Yucatán an der karibischen Küste im Bundesstaat Quintana Roo. Die Temperaturen fallen selbst im Winter nicht unter 20 Grad. Gerade deswegen ist Cancún eines der beliebtesten Reiseziele Mexikos und wird von vielen Charterflügen aus Übersee und dem Inland angeflogen. Für eine Rundreise empfiehlt sich Cancún als Startpunkt, weil die Flüge aus Deutschland nach Cancún am günstigsten sind. Falls du es selbst recherchieren möchtest empfehle ich dir Skyscanner*.

 

Cancún erschaffen für den Tourismus

Cancún war früher ein kleines Fischerdorf namens Puerto Juarez und wurde errichtet um den Tourismus in Acapulco zu entlasten. 5 Sterne Hotels wurden dicht an dicht auf der Isla Cancún erbaut und so die Zona Hotelera für Touristen erschaffen. Seit nun 40 Jahren ist Cancún ein Magnet für Urlauber. Die paradiesischen Strände und das mesoamerikanische Riff lockt Millionen von Touristen an. Das ganze hat natürlich auch seine Schattenseite. Zwar habe ich persönlich auch noch nie so weißen Strand und so tiefblaues Wasser gesehen wie an den Stränden in Cancún Mexiko, aber genauso sind mir die völlig übermüdeten Mexikaner aufgefallen, die noch in ihrer Arbeitskleidung der Hotels im Bus zurück in die Stadt schliefen.

cancun mexiko skyline
Skyline von Cancún Mexiko

Unterkunft in Cancún Mexiko

Pauschalreisende suchen sich meist ein Hotel in der Zona Hotelera, die Hotelzone direkt am Strand. Dort befinden sich Hotels in den mittleren bis höheren Preiskategorien. Wir blieben nur eine Nacht in Cancún, suchten uns aber ein Hostel in der Stadt. Im Hostel Bed and Breakfast Garden buchten wir ein privates Zimmer mit Bad und lecker Frühstück über booking.com*.

Transportmöglichkeiten in Cancún Mexiko

Am Flughafen hast du die Möglichkeit mit dem Taxi in die Stadt (200-300 Pesos) zu fahren oder für 60 Pesos (3,50€) ein Bus in die Stadt zum Busbahnhof zu nehmen. Von dort aus kannst du mit dem Taxi weiter. Dabei ist zu erwähnen, dass sich die Taxipreise unterscheiden, je nachdem von wo man abfährt. Direkt am Busbahnhof kostet dich jede Fahrt 60 Pesos. Gehst du aber ein Stück weiter, auf die Straße außerhalb des Busbahnhofes, bezahlst du für die Fahrt nur 30 Pesos.

Die günstigere und erlebnisreichere Fortbewegungsart in Cancún ist die Fahrt mit dem Bus. Der R2 Bus fährt von der Stadt aus entlang der Zona Hotelera direkt zum Strand. Da solltest du aufpassen, dass du nicht zu früh aussteigst, weil jede Fahrt neu bezahlt werden muss. Am besten du orientierst dich beim Busfahren mit einer Karte an den Hotels.

Strände in Cancún Mexiko

Cancúns Strände sind der Wahnsinn und liegen auf der Isla Cancún, der circa 20km langen Landzunge zwischen der Laguna Nichupté und dem Karibischen Meer. Es gibt zahlreiche schöne Strände in Cancún. Da wie beschrieben, die ganze Hotelerie auf der Isla Cancún gebaut wurde, sind die Strände voller Touristen.

Besuchen solltest du auf jeden Fall die Strände Playa Delfines, Playa Chac Mool und Playa Tortugas. Diese Strände sind wunderschön zum Verweilen und Spazierengehen geeignet. Sofern dich die Hotelbauten im Hintergrund nicht stören, kannst du in feinem weißen Sand, vor Wellen mit tiefblauem Wasser und unter Sonnenschirmen aus Palmenblättern die Seele baumeln lassen.

Den Strand Playa Delfines erreichst du ganz einfach mit dem Bus. Die Linie R2 bringt dich dorthin. Die Fahrt dauert allerdings eine Weile, weil der Playa Delfines eine der letzten Stationen ist. Du kannst aber das Schild nicht verfehlen. Kosten tut die Fahrt fast nichts. Wir bezahlten 21 Pesos fuer 2 Personen, wobei sich wahrscheinlich die Preise saisonal unterscheiden.

 

cancun mexiko playa delfines wasser
Playa Delfines

Die Strände Playa Chac Mool und Playa Tortugas befinden sich weiter nördlich.

Am Playa Tortugas findest du Touristen ohne Ende. Attraktionen wie Bungee Jumping und Jetpack locken die vielen Urlauber an. Eine Liege direkt am Strand ist nur für Hotelgäste reserviert. Nicht allzu selten finden Hochzeiten am Strand statt. Wir sind auch zufällig an einer Trauung vorbeigelaufen.

 Aktivitäten in Cancún Mexiko

Cancún hat meiner Meinung nach nicht viel zu bieten. Für Touristenfallen bin ich gar nicht zu haben. Alle Aktivitäten sind meiner Meinung nach Massenabfertigungen. Wer das aber nicht so sieht, kann gerne Aktivitäten vornehmen wie:

  • Schnorcheln, Tauchen, Hochseefischenmit Delfinen schwimmen, Jetskifahren, Paragliding, Bungee Jumping, Jetpack, Golfen, Tennis

Es werden auch Kanu- und Segeltouren angeboten. Interessant fand ich das Unterwassermuseum, dass du im Tauchgang besuchen kannst. Leider hatten wir dafür keine Zeit.

Du kannst aber auch einfach etwas Volleyball spielen, einen Strandspaziergang machen oder ne Runde barfuß am Strand joggen.

cancun mexiko isla mujeres volleyball
Volleyball auf der Isla Mujeres

Verpflegung am Mercado 28 in Cancún Mexiko

Cancún bietet gerade in der Hotelzone viele Restaurants und Cafés, aber wer so richtig Bock auf Streetfood hat, sollte sich am Mercado 28, der Markt in der Stadt von Cancún, Tortillas oder auch Quesadillas zaubern lassen. Mit 20 Pesos pro Quesadilla kann man nichts falsch machen. Das Gemüse und die Soßen werden in Schüsseln zum Verzehr bereit gestellt. Aber hier Vorsicht bei der Auswahl. Wer scharfes Essen nicht verträgt, sollte vorher nachfragen, was er essen kann. Scharfes Essen in Mexiko ist schärfer als scharf.

cancun mexiko tacos
Tacostand am Mercado 28 in Cancún

Ausflugsziele in und um Cancún Mexiko

Neben den herrlichen Stränden gibt es noch weitere Ausflugsziele in der Nähe von Cancún.

  • Die Tempel und Pyramiden der Maya-Kultur wie Chichén Itzá und Tulum,
  • die Karibikinseln Cozumel und Isla Mujeres sowie
  • die National- und Vergnügungsparks Xel-Ha und Xcaret an der Riviera Maya.
  • den Schildkrötenstrand in Akumal

Zur Isla Mujeres nahmen wir leider eines der Partyboote, welches mit lauter Musik, viel Alkohol und versuchter Unterhaltung einen Tagestrip anbot. Bei der Tour waren Schnorcheln am Riff, der Aufenthalt auf der Insel, Mittagessen und eine Stripteaseeinlage zweier Reisegäste inklusive. Ganze 5 Stunden dauerte die Tour und ist nur für jemanden zu empfehlen, der wirklich auf Entertainment aus ist.

cancun mexiko isla mujeres albatros
Partyboot in Richtung Isla Mujeres

Warst auch du schon in Cancún? Wie empfindest du den Massentourismus? Hast du weitere Tipps?
Hat dir der Beitrag gefallen? Dann lass gerne einen Kommentar da.

Möchtest du mehr von mir erfahren? Dann folge mir doch auf den Social Media Kanälen (FacebookInstagramPinterest) oder abonniere meinen Newsletter, um immer auf dem aktuellen Stand zu sein.

Weitere Artikel, die dich interessieren könnten