Die Isla Holbox ist die paradiesische Insel im Norden von Yucatán, der Halbinsel von Mexiko. Ungefähr 4 Stunden mit dem Bus von Cancún entfernt, liegt die bezaubernde Insel. Wenn du dem Massentourismus etwas entfliehen möchtest, solltest du dorthin einen Abstecher machen.

 

Isla Holbox – das paradiesische Mexiko

Warum hat mich die Isla Holbox so in Ihren Bann gezogen? Das kann ich auch nicht genau beschreiben. Auch wenn die Unterkunft für uns ein Problem war und wir gerade deshalb einen Tag früher abgereist sind, als geplant, gehört diese Insel definitiv zu meinen Highlights in Mexiko.

Isla Holbox Strand Muscheln

Die Insel besitzt einen ganz eigenen Charme. Obwohl es bei unserer Ankunft vorher geregnet haben muss und die Straßen nass und matschig waren, war ich geflashed von der Entspanntheit der Bewohner und der Reisenden. Da alle Wege der Insel Sandwege sind, hatte man gerade deshalb das Gefühl, im Urlaub angekommen zu sein.

Leider scheint dieses Paradies kein Geheimtipp mehr zu sein, denn du triffst Unmengen an deutschen Urlaubern auf der Insel. Nichtsdestotrotz ist es allemal entspannter, als im Massentourismus von Cancún und Playa del Carmen und deshalb eine Reise wert.

Die Vogelvielfalt auf der Insel ist riesig. Wenn du Glück hast, kannst du zufällig einen Kolibri entdecken. Pelikane siehst du sowieso überall am Wasser und die Flamingos musst du unbedingt besuchen. Muscheln und, wie ich lernen musste, ausgetrocknete Pfeilschwanzkrebse findest du bei deinen gemütlichen Spaziergängen am Strand.

Aktivitäten auf der Isla Holbox

Was kannst du auf der bezaubernden Insel alles machen?

Ganz klar, du wirst Zeit finden dich zu entspannen, weil du an jeder Ecke in einer der Liegemöglichkeiten abhängen kannst. Am Strand befinden sich einige Bars und Hotels, die Hängematten oder Liegestühle haben. Manchmal kannst du dich dort reinlegen, ohne dass du was bestellen musst. Zu überlaufen ist die Insel nicht, sodass du auch nicht um deinen Platz in der Sonne kämpfen musst.

Isla Holbox Hängematte
Hängematten gibt es überall auf der Isla Holbox

Wenn du genug gechillt hast, kannst du die Insel erkunden. Holbox besteht überwiegend aus kleinen Läden, Souvenirshops und Restaurants. In der Mitte findest du einen Marktplatz, um den herum sich eigentlich auch alles abspielt. Bars findest du dort en masse.

Abends wird der Marktplatz und der Strand für Feierlichkeiten genutzt. Unsere Silvesternacht verbrachten wir überall auf der Insel. Erst waren wir bei einer langweiligen Party, zogen dann weiter auf dem Marktplatz zum Konzert und versackten dann in einer Bar mit Musik am Strand. Wir schafften es den Abend über eine Flasche Tequila zu trinken und bemerkten erst am Ende der Flasche, dass die Marke Tres Mujeres (übersetzt drei Frauen) hieß. Wir waren drei Frauen und freuten uns einen Kullerkeks.

Ausflüge auf der Isla Holbox

Für weitere Wege hast du die Möglichkeit ein Fahrrad auszuleihen. Fahrradverleihe findest du relativ häufig. Die Fahrt durch den Schlamm ist allerdings alles andere als cool, kann aber auch gerade deswegen witzig werden. Solltest du zu den Flamingos fahren wollen, welche du nördlich des Dorfes Holbox findest, nimm Mückenzeug mit. Da wimmelt es abends aufgrund der Mangroven nur so von den Mistviechern.

Isla Holbox Fahrrad
Fahrrad ausleihen auf der Isla Holbox ist kein Problem

Ebenfalls solltest du unbedingt einen der angebotenen Ausflüge auf der Isla Holbox wahrnehmen. Die zwei beiden, die wir unternommen haben, sind die drei Insel Tour zu den umliegenden Inseln und eine Kayaktour zu den Flamingos. Die Touren kann ich nur empfehlen und genau deshalb verdienen sie einen eigenen Beitrag.

Falls du zufällig zwischen Mai und September auf der Insel bist, hast du die Möglichkeit mit Walhaien zu schwimmen*.

Isla Holbox Tours
Die 3 Insel Tour, die Paddeltour und die Walhai Tour sind zu empfehlen.

Essen und Trinken auf der Isla Holbox

Das Essen in Mexiko ist einfach der Wahnsinn. Wir besuchten zwei Restaurants am Strand. Dabei war das Mawimbi Beach Bar & Restaurant* unsere erste Wahl. Ein schnuckeliges Restaurant und Bar direkt am Mawimbi Hotel*, bei dem wir uns übrigens tagsüber immer in die Hängematten legten. Die Preise waren ok, dafür hat das Ambiente einfach überzeugt. Super nett war das Personal auf jeden Fall.

Isla Holbox Restaurant
Restaurant und Bar Mawimbi direkt am Strand

Das traditionelle und günstigere Las Planchas* war genauso lecker. Die Guacamole war sogar die beste, die ich im ganzen Urlaub gegessen habe. Frisch zubereitet mit Tomaten, Zwiebeln und Jalapeños. Einfach lecker.

Isla Holbox Guacamole
Guacamole im Las Planchas

Solltest du dein Essen selber zubereiten wollen, empfehle ich dir bei der guten Taco Tante am Square Tacos für einen Spottpreis zu kaufen. Hol dir deine Zutaten beim Gemüsehändler nebenan und zaubere dir deine eigenen Tacos.

Auf der Insel kannst du Kokosnüsse käuflich erwerben. Wir ließen uns kurz vor der Abfahrt noch eine frische direkt von der Palme holen und nahmen sie mit auf die Fahrt zurück nach Cancún.

Anfahrt zur Isla Holbox

Beachte, dass der Bus aus Cancún nur bis 13:30Uhr abfährt

Zur Isla Holbox kommst du indem du zum Beispiel mit dem Bus aus Cancún nach Chiquila fährst und dort die Fähre nimmst. Achtung der letzte Bus vom ADO Busterminal in Cancún nach Chiquila geht um 13:30Uhr.

Der ADO Bus fährt einmal am Tag. Die Kosten belaufen sich bei circa 200 Pesos (ca.9€). Hier kannst du die Abfahrtszeiten online einsehen.

Mayab Bus bietet dir mehrere Fahrten am Tag und fährt auch vom Busterminal ADO ab. Die Fahrt ist direkt und dauert 4 Stunden. Ebenso fahren die Busse von Chiquila zurück nach Cancún auch nur bis 13:30Uhr. Ich empfehle dir die Busverbindungen vor Ort zu checken.

Solltest du keinen Bus bekommen, hast du noch die Möglichkeit ein Taxis zu nehmen. Sie stehen für dich bereit, kosten allerdings ein Vermögen bei der Strecke. Wir teilten uns eins auf der Rückfahrt nach Cancún mit zwei Mexikanern und bezahlten glaube ich 700 (ca.32€) Pesos zusammen.

Von Chiquila fährt dich die Fähre rueber nach Holbox. Für 80 Pesos (ca.4€) bringt sie dich in 30min an dein Ziel. Ein Ticket bekommst du am Abfahrtssteg.

Auf der Insel selber kannst laufen oder lässt dich von einem der Taxis mit den dicken Reifen mitnehmen. Die Taxis sind wie Golf Carts, mit denen sie dich über die matschigen Sandstraßen bringen.

Isla Holbox Taxi
Die Taxis auf der Isla Holbox

Reserviere rechtzeitig deine Unterkunft auf der Isla Holbox

Natürlich kommt es ganz auf deinen Reisezeitpunkt an, ob du rechtzeitig reservieren musst oder nicht. Wir planten Silvester bei unserer 3 wöchigen Mexiko Rundreise auf der Isla Holbox zu verbringen. Selbst 6 Wochen vor Silvester war zu diesem Zeitraum schon alles ausgebucht. Zuerst hatten wir mit dem gut bewerteten Tribu Hostel* geliebäugelt.

Letztendlich reservierten wir den letzten verfügbaren Platz ohne Zelt auf dem Idy y Vuelta Zeltplatz*, in der Hoffnung sie würden Zelte zum Ausleihen vor Ort haben. Dem war aber nicht so. Als wir am Zeltplatz ankamen, wurden wir eines besseren belehrt. Es gab keine Zelte. Statt dessen bot uns der Vermieter die letzten verfügbaren Hängematten. Was ein Traum.

Isla Holbox Zeltplatz
Zeltplatz Ida y Vuelta

Wir zogen nochmal los und verbrachten gefühlte 200 Stunden damit, im Umkreis nach Schlafmöglichkeiten zu fragen und musste feststellten, dass wirklich alles ausgebucht war. Eine Vermieterin bot uns zwei von drei Nächten bei ihrer Freundin an, was aber viel zu überteuert war.

Die Nächte in der Hängematte

So verbrachten wir die Nacht in der Hängematte. Ein wirklich interessantes Gefühl schaukelnd einzuschlafen. Und genau dann, wenn du nicht damit rechnest, tröpfelt es mitten in der Nacht auf deine Füße. Meine Hängematte war eher ein Hängemattenfeldbett und bot etwas Regenschutz. Doch der Regen, der uns in der Nacht aufsuchte, war zu stark, um liegen zu bleiben.

Isla Holbox Hängematte
Meine Feldbetthängematte

Ich nahm all meine Sachen und suchte Unterschlupf in der Küche. Dort traf ich dann auf andere Hängemattenplatzbesitzer. Da der Regen kein Ende nahm, blieb uns nichts anderes übrig, als auf dem Steinboden der Küche zu übernachten.

Nach dieser Nacht entschieden wir, unseren geplanten Aufenthalt von 3 Nächten auf zwei Nächte zu verkürzen und die letzte Nacht vor der Abreise in Cancún zu verbringen. Die zweite Nacht war eh die Silvester Nacht und aufgrund der Party sowieso kürzer. Der besagte Tequila sorgte auch für den tieferen Schlaf.

Warst auch du schon auf der Isla Holbox? Welche Erfahrungen hast du machen können? Hat dir der Artikel gefallen? Dann lass gerne einen Kommentar da.

Möchtest du mehr von mir erfahren? Dann folge mir doch auf den Social Media Kanälen (FacebookInstagramPinterest) oder abonniere meinen Newsletter, um immer auf dem aktuellen Stand zu sein.

Weitere Artikel, die dich interessieren könnten