Mendoza Argentinien

Mendoza Argentinien ist bekannt für seine Weingüter. Das milde Klima in der Region begünstigt den Weinanbau. Die Trockensteppe in der Umgebung der Stadt wird bewässert, damit Weinanbau möglich ist.

Mendoza liegt in Argentinien 1000km westlich von Buenos Aires. Mit dem Flugzeug sind es eine Stunde Flugzeit von Buenos Aires. Du erreichst Mendoza aber auch mit dem Bus. Busunternehmen in Argentinien findest du hier. Von Santiago de Chile sind es 400km über die Anden. Die gängigen Busunternehmen wie Turbus führen dich dort hin.

Wir fuhren übers Wochenende nach Mendoza Argentinien. Der Nachtbus brachte uns von Santiago de Chile über die Anden. Gegen 3 Uhr warteten wir an der Grenzkontrolle darauf ins Land einreisen zu dürfen. Nachts, in der Kälte, dauerte es gefühlte 200 Stunden bis alles kontrolliert wurde und wir endlich weiterfuhren. Den Busbahnhof erreichten wir morgens und tauschten gleich die ersten chilenischen Pesos gegen argentinische Pesos. Aber nicht viel, nur soviel, dass es gerade so für das Taxi und was zu Essen reichte. Man sagte der Tausch auf der Straße wäre wohl um einiges günstiger. Klar… Ist ja auch nicht so ganz offiziell.


Unterkünfte in Mendoza Argentinien

Unterkünfte gibt es in Mendoza genug. Meine Empfehlungen sind einfach mal bei Booking.com* und Airbnb zu suchen. Ebenfalls hast du die Möglichkeit weitere Suchmaschinen zu durchforsten, wie zum Beispiel Weingut Hotels.

Wir buchten eine Nacht im Mehrbettzimmer im Hostel Square Independencia*. Die Bewertungen sprechen für sich. Wer nicht auf Massenschlafsäle steht, dem bietet das Hostel auch Doppelzimmer. Gleich nach der Ankunft am Samstag Morgen durften wir die Zimmer beziehen. Wir machten uns frisch und zogen los, um die Stadt zu erkunden.

Aktivitäten in Mendoza Argentinien

Um die 115.000 Einwohner Stadt Mendoza kennenzulernen bietet sich ein Spaziergang durch die Fußgängerzone an. Solltest du Geld wechseln müssen, findest du dort viele Wechselstuben. Für die inoffizielle Geldwechselstube musst du die Leute auf der Straße direkt ansprechen und diese locken sich dann in den Hinterhalt. Ich rate aber davon ab, weil es illegal ist.

Weingüter in Maipú im Süden Mendozas

Wenn du dich für den Wein interessierst, könntest du im Tourismusbüro eine Radtour durch das Weinanbaugebiet buchen. Du könntest es aber auch günstiger haben und auf eigene Achse nach Maipú (südlich von Mendoza) fahren. Dort befinden sich viele Weingüter, die du besuchen kannst. Um nach Maipú zu gelangen, ist der einfachste Weg den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen. Vor Ort kannst du dir ein Fahrrad ausleihen. Solltest du dich für eine Führung im Weingut interessieren, empfehle ich dir diese vorab zu reservieren.

Bei unserer Fahrt durch das Weingebiet waren die Führungen ausgebucht. Wir konnten lediglich nur die Weine der verschiedenen Güter probieren. Davon aber mehr als genug. Das Radfahren wurde auch von Weingut zu Weingut leichter. Zwischendurch hatte mein Rad einen Platten. Ein Anruf beim Radverleih genügte und mir wurde direkt 5min später ein neues Rad bereitgestellt.

Je mehr Wein wir tranken, desto kontaktfreudiger wurden wir. Irgendwann bestand unsere Gruppe aus einem riesigen Haufen angetrunkener Radfahrer, die Mendozas Süden Maipú unsicher machten. Auf dem Weg zurück zum Radverleih stellten wir fest, dass wir alle im gleichen Hostel nächtigten und beschlossen den Abend im Hostel mit einem gemeinsamen Grillfest abzuschließen. Der Radverleih schenkte uns zum Abschluss der Tour noch 6 Flaschen Wein. Wie passend.

Wanderung zum El Cerro Arco in Mendoza Argentinien

Der nächste Tag diente zur Katervertreibung. Eine kleine große Wanderung auf den Berg el Cerro Arco. Er befindet sich in der Region Las Heras. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fährst du in Richtung Nordwesten Mendozas.

Die Wanderung kannst du getrost ruhig angehen. Es geht langsam einen Schotterweg bergauf. Oben wartet nach ungefähr 2h eine Wetterstation als Ziel auf dich. Die Aussicht oben wirst du nicht vergessen.

Nach der Wanderung sah ich ein Schild, was eine Vollmondparty auf dem Berg bewarb. Das wäre bestimmt zu empfehlen, wenn man nachts dort hochsteigt und den vollen Mond in seiner Pracht mit der Aussicht genießen kann.

Mendoza Argentinien Berge

 

Weitere Ausflugsziele, für die wir leider keine Zeit hatten sind:

  • der Nationalpark Aconcagua
  • der Potrerillos-Stausee
  • die Laguna del Diamante
  • die Stadt Tunuyan

 Argentinisches Fleisch

Das argentinisches Fleisch das beste auf der Welt sein sollte, konnte ich bislang nicht glauben. Doch ich musste mich eines besseren belehren lassen. Im Supermarkt hatten wir für den Grillabend 3kg Fleisch von der Fleischverkäuferin aus der Kühlkammer gekauft. Sie erklärte uns, wie wir es zubereiten. Am Stück lassen und salzen, nur salzen, aber richtig viel Salz auf das Fleisch. Und dann so auf den Grill legen. Dieses riesige Stück Fleisch. Die Jungs schnitten es in mehrere große Stücke und grillten es nach Anleitung. Der Hammer. Das Fleisch war zart und zerging wie Butter im Mund. Ich hatte noch nie einen solchen Geschmacksorgasmus.

 

Warst auch du schonmal in Mendoza und kannst weitere Tipps geben?